Radiästhesie

Der Begriff Radiästhesie wurde vor über 100 Jahren von einem französischen Abt eingeführt und bedeutet soviel wie Strahlenfühlung (griechisch: Radius = Strahl, esthomai = fühlen).

Gemeint ist vor allem die über die bekannten Sinne hinausgehende Fähigkeit der Menschen, Energien mit einer Art Handantenne, früher auch Wünschelrute genannt, wahrzunehmen und zu verifizieren.

Historisches

Radiästhesie und Kunst

Radiästhesie und Medizin

Mehr unter www.erspueren.de und www.wuenschelrute.com